TA in a Nutshell ? der Newsletter von openTA - Vol. 03

Publikationsdatum: 01.03.23 17:09    Letzte Aktualisierung: 01.03.23 19:34

[see english version below]


TA in a Nutshell – der Newsletter von openTA

(Märzausgabe – Nr. 03)
Informationsstand 01.03.2023, 08:00 Uhr

 

Liebe TA-Community,
die Entwicklung von KI’s ist seit der Veröffentlichung ChatGPT von OpenAI mit einem Paukenschlag im öffentlichen Diskurs gelandet, obwohl daran bereits seit vielen Jahren entwickelt wird und sie bereits meist wenig offensichtlich im Einsatz ist.
„Um auf diese neue Entwicklung zu reagieren, hat der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung das TAB am 10. Februar 2023 beauftragt, ChatGPT und vergleichbare Computermodelle zur Sprachverarbeitung vertieft zu untersuchen und ihre Auswirkungen in technischer, sozialer und ethischer Hinsicht zu analysieren. Ein spezieller Fokus liegt dabei auf Bildungsprozessen in Schule, Hochschule und der Aus- und Weiterbildung. Auf Basis der Ergebnisse wird der Ausschuss im April 2023 in einer öffentlichen Sitzung gemeinsam mit Fachleuten über ChatGPT und mögliche Auswirkungen der neuen sprachverarbeitenden KI-Systeme beraten.„ (Quelle: TAB)
Diesmal haben wir bei der KI ChatGPT naiv gefragt, ob Künstliche Intelligenzen eine Persönlichkeit haben und wie sich Künstliche Intelligenz gegenüber der menschlichen Intelligenz sieht? (siehe am Ende des Newsletters). Und mit Hilfe der Midjourney-KI erzeugten wir eine passende Illustration.
Das openTA-Team (Marius Albiez, Jonas Moosmüller, Len Piltz, Constanze Scherz, Ralf Schneider) wünscht eine spannende Lektüre und einen guten Jahresbeginn. Sie finden den Newsletter nachfolgend sowie hier auf openta.net.

 


Hinweis: Diese Abbildung wurde mithilfe der KI-Software https://midjourney.com/ erstellt.
Dabei kam der folgende Prompt-Text zum Einsatz: »double exposure of artificial intelligence and human intelligence«

 

Aus der NTA-Mailingliste

Stellenausschreibungen

Wissenschaftliche Mitarbeiter:innenstelle (w/m/d)
Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) der Universität Tübingen
Arbeitsbereich Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel zum Thema interaktive Robotik
Ab frühestens 1. April

Entgeltgruppe TV-L E 13, 75% für 3 Jahre
Frist: 15.03.2023
An: mone.spindler@uni-tuebingen.de
Versendet durch Mone Spindler am 13.02.2023

Mehrere Stellenausschreibungen bei „Bauhaus Earth
„Das Bauhaus der Erde mit seinem global ausgerichteten Konsortium aus Think Tank, Netzwerk und Innovation Labs sucht ein Team aus kritischen Denkern, rigorosen Forschern und kühnen Experimentatoren, die sich an den Bemühungen beteiligen, unsere selbstgemachte existenzielle Bedrohung grundlegend und effektiv anzugehen.“
Versendet von Richard Beecroft am 14.02.2023

W2-Universitätsprofessur (w/m/d) für Medien, Algorithmen und Gesellschaft
Am Institut für Medienwissenschaften der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn.
Ab 01.10.2023
Entgelt nach TVöD
Frist: 31.3.2023
Versendet von Christian Fuchs am 16.02.2023

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in/Doktorand*in im Bereich Digitalisierung, insbesondere Datenschutz
Für das Competence Center "Neue Technologien" im Geschäftsfeld „Informations- und Kommunikationssysteme“ am Fraunhofer ISI. Mitarbeit in den Projekten wie „Forum Privatheit“ (https://www.forum-privatheit.de/), ANYMOS (https://www.forschung-it-sicherheit-kommunikationssysteme.de/projekte/anymos) oder SquaD (https://www.forschung-it-sicherheit-kommunikationssysteme.de/projekte/squad) vorgesehen.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf 4 Jahre
Frist: 05.03.2023
Versendet von Michael Friedewald am 22.03.2023

2 PostDoc-Stellen im Sonderforschungsbereich/Transregio 318 “Constructing Explainability” (Bielefeld/Paderborn)
Innerhalb des Projekts B06 “Ethics and Normativity of explainable AI“ in der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn
Ab Juli 2023
Entgeltgruppe TV-L E 13, 100% für 2,5 Jahre
Frist: 31.03.2023
Versendet von Suzana Alpsancar am 25.02.2023

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in als Doktorand*in zu Methoden des Horizon Scannings
Im Competence Center Foresight am Fraunhofer ISI.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Entgelt nach TVöD, 100%, befristet auf 4 Jahre
Frist: 19.03.2023
Versendet von Simone Kimpeler am 27.02.2023

 

Publikationsankündigungen

Christian Fuchs:
Der digitale Kapitalismus. Arbeit, Entfremdung und Ideologie im Informationszeitalter. Buchserie „Arbeitsgesellschaft im Wandel” (Hrsg. von Brigitte Aulenbacher, Birgit Riegraf, Karin Scherschel). Weinheim, Beltz Juventa 2023
Mehr Information und Beispielkapitel:
https://fuchsc.uti.at/books/der-digitale-kapitalismus/
Versendet durch Christian Fuchs am 20.01.2023

 

Specials

Konferenz „Digitalisierte Lebenswelten und integrative Technikentwicklung“
Am 28. Februar und 1. März 2023
Auditorium des TECHNOSEUM in Mannheim

Das BMBF-Cluster Integrierte Forschung lädt zum Austausch über den Einbezug ethischer, rechtlicher, sozialer und anderer Aspekte in Innovationsprozesse ein. Das TECHNOSEUM Mannheim bietet den passenden technik- und sozialgeschichtlichen Rahmen, um die Bedingungen von Technikentwicklung und das Wechselverhältnis von Technik und Gesellschaft erlebbar zu machen. Anmeldung unter: https://integrierte-forschung.de/node/98
Versendet durch Céline Gressel am 24.01.2023

 

Call for Papers

Aufruf zur Einreichung von Buchvorschlägen für die Reihe „Critical Digital and Social Media Studies“
Umfang: 35.000-90.000 Wörter
Frist: 15. März 2023
Versendet durch Christian Fuchs am 30.01.2023
https://uwestminsterpress.blog/2023/01/30/call-for-book-proposals-for-the-critical-digital-and-social-media-studies-series-now-open/

 

openTA-Blog

Wenn Wissenschaft auf Krisen trifft: der Bürger*innendialog 2022
Welche Rolle sollten Forschende in der Klima- oder der Coronakrise einnehmen und können Bürgerinnen und Bürgern deren wissenschaftlicher Arbeit überhaupt vertrauen? Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt eines Bürger*innendialogs 2022.

 

Naiv nachgefragt

Hier fragen wir regelmäßig beim KI-Dienst ChatGPT von „OpenAI“ nach (https://chat.openai.com/).
Diesmal baten wir die KI, für uns die folgende Frage zu beantworten:

Haben Künstliche Intelligenzen eine Persönlichkeit? Und wenn ja, wie sieht sich Künstliche Intelligenz gegenüber der menschlichen Intelligenz?

„Künstliche Intelligenzen haben keine Persönlichkeit im eigentlichen Sinne, da sie keine emotionalen Zustände oder Bewusstsein besitzen. Sie können jedoch aufgrund von Trainingsdaten und Algorithmen bestimmte Verhaltensweisen und Muster aufweisen, die als Persönlichkeit wahrgenommen werden können.
Im Vergleich zur menschlichen Intelligenz haben KIs derzeit noch einige Einschränkungen. Sie sind sehr gut darin, spezifische Aufgaben zu erledigen, für die sie trainiert wurden, aber sie sind nicht so flexibel und anpassungsfähig wie menschliche Intelligenz. Es gibt jedoch viele Bereiche, in denen KIs der menschlichen Intelligenz überlegen sind, wie z.B. bei der Verarbeitung großer Datenmengen oder der schnellen Entscheidungsfindung in komplexen Situationen.“

 

English version

Dear TA community,
the development of AI's has landed with a bang in the public discourse since the publication of ChatGPT by OpenAI, even though it has been under development for many years and is already mostly in little obvious use.
"To respond to this new development, the Committee on Education, Research and Technology Assessment commissioned TAB on 10 February 2023 to investigate ChatGPT and comparable computer models for language processing in greater depth and to analyse their implications from a technical, social and ethical perspective. A special focus will be on educational processes in schools, higher education and training and further education. Based on the results, the committee will discuss ChatGPT and the possible effects of the new language-processing AI systems together with experts in a public session in April 2023." (Source: TAB, translated from German)
This time on AI ChatGPT, we naively asked whether AIs have personalities and how AIs compare to human intelligence? (see at the end of the newsletter). And with the help of the Midjourney AI, we generated a fitting illustration.
The openTA team (Marius Albiez, Jonas Moosmüller, Len Piltz, Constanze Scherz, Ralf Schneider) wishes you an exciting read and a good start to the year. You can find the newsletter and here on openta.net

 

Note: This illustration has been created with the help of the AI software https://midjourney.com/ by using the following keywords: »double exposure of artificial intelligence and human intelligence«

 

From the NTA mailing list

Job offers

Research Associate position (f/m/d)
International Centre for Ethics in the Sciences and Humanities (IZEW) at the University of Tübingen
Research area Society, Culture and Technological Change on the topic of interactive robotics
From 1 April at the earliest
TV-L E 13, 75% for 3 years
Deadline: 15.03.2023
To: mone.spindler@uni-tuebingen.de 
Sent by Mone Spindler on 13.02.2023

Job offers at „Bauhaus Earth
„The Bauhaus der Erde, with its globally oriented consortium of Think Tank, Network, and Innovation Labs, seeks to build a team of critical thinkers, rigorous investigators, and bold experimenters to join in the effort to address, fundamentally and effectively, our self-made existential threat. We call for applications for the following positions and welcome unsolicited applications at all times.”
Sent by Richard Beecroft on 14.02.2023

W2 University Professorship (f/m/d) for Media, Algorithms and Society
Department of Media Studies at Faculty of Arts and Humanities (University of Paderborn).
Ab 01.10.2023
TVöD
Deadline: 31.3.2023
Sent by Christian Fuchs on 16.02.2023

Research assistant/doctoral candidate in the field of digitisation, in particular data protection
For the Competence Center "New Technologies" in the Business Unit "Information and Communication Systems" at Fraunhofer ISI. Involvement in projects such as "Forum Privatheit" (https://www.forum-privatheit.de/), ANYMOS (https://www.forschung-it-sicherheit-kommunikationssysteme.de/projekte/anymos) or SquaD (https://www.forschung-it-sicherheit-kommunikationssysteme.de/projekte/squad) envisaged.
As soon as possible, limited to 4 years
Deadline: 05.03.2023
Sent by Michael Friedewald on 22.03.2023

2 Postdoctoral researchers (f/m/d) at Transregional Collaborative Research Center 318 “Constructing Explainability” (Bielefeld/Paderborn)
The full-time positions are part of the project B06 “Ethics and Normativity of explainable AI“ within the Transregional Collaborative Research Center 318 “Constructing Explainability” of the Universities Paderborn and Bielefeld
From July 2023
 TV-L E 13, 100% for a period of 2,5 years
Deadline: 31.03.2023
Sent by Suzana Alpsancar on 25.02.2023

Research assistant as doctoral candidate on horizon scanning methods
in the Competence Center Foresight at Fraunhofer ISI.
For the next possible date
Salary according to TVöD, 100%, limited to 4 years
Deadline: 19.03.2023
Sent by Simone Kimpeler on 27.02.2023

 

Publication Releases

Christian Fuchs:
Der digitale Kapitalismus. Arbeit, Entfremdung und Ideologie im Informationszeitalter. Buchserie „Arbeitsgesellschaft im Wandel” (Hrsg. von Brigitte Aulenbacher, Birgit Riegraf, Karin Scherschel). Weinheim, Beltz Juventa 2023 (engl.: Digital Capitalism. Work, alienation and ideology in the information age. Book series "Labour Society in Transition)
More information and sample chapters: https://fuchsc.uti.at/books/der-digitale-kapitalismus/
Sent by Christian Fuchs on 20.01.2023

 

Call for Papers

Call for book proposals for the Critical Digital and Social Media Studies series.
Length: 35,000-90,000 words
Deadline: 15 March 2023
Sent by Christian Fuchs on 30.01.2023
https://uwestminsterpress.blog/2023/01/30/call-for-book-proposals-for-the-critical-digital-and-social-media-studies-series-now-open/

 

openTA blog

When science meets crises: the Citizens' Dialogue 2022
What role should researchers play in the climate or corona crisis and can citizens trust their scientific work at all? These and other questions were the focus of a Citizens' Dialogue 2022.

 

Ask the AI

Here we regularly ask the AI service ChatGPT from "OpenAI" (https://chat.openai.com/). This time we asked the AI the following question [translated from German]:

Q?
Do artificial intelligences have a personality? And if so, how does artificial intelligence compare to human intelligence?

“A”
"Artificial intelligences do not have a personality in the true sense of the word, as they do not possess emotional states or consciousness. However, based on training data and algorithms, they can exhibit certain behaviours and patterns that can be perceived as personality.
Compared to human intelligence, AIs currently have some limitations. They are very good at doing specific tasks that they have been trained to do, but they are not as flexible and adaptable as human intelligence. However, there are many areas where AIs are superior to human intelligence, such as processing large amounts of data or making quick decisions in complex situations."

geschrieben von Ralf Schneider | 4988 Aufrufe, 0 Kommentare ta technikfolgenabschätzung ki stellenanzeigen chatgpt
Benutzer Beiträge Datum
Ralf Schneider 19 Vor 2 Wochen
Marius Albiez 27 Vor 1 Monat
Ansgar Skoda 18 Vor 3 Monate
Leonie Seng 2 Vor 4 Monate
Michael Nentwich 7 Vor 5 Monate
Christoph Kehl 14 Vor 6 Monate
Tanja Sinozic-Martinez 2 Vor 7 Monate
openTA Gastbeitrag 4 Vor 1 Jahr
Tanja Sinozic 13 Vor 1 Jahr
Dirk Hommrich 9 Vor 1 Jahr