TA in a Nutshell ? der Newsletter von openTA - Vol. 02

Publikationsdatum: 17.01.23 14:51    Letzte Aktualisierung: 17.01.23 14:51

[see English version below]

TA in a Nutshell – der Newsletter von openTA

(Januarausgabe – Nr. 02)
Informationsstand 13.01.2023, 17:00 Uhr

 

Liebe TA-Community,
wir wünschen Ihnen allen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2023!
Nach der ersten Ausgabe unseres Newsletters erhielten wir freundlicherweise positives und hilfreiches Feedback. Gerne werden wir dieses aufnehmen und freuen uns weiterhin auf Ihre Rückmeldungen.
Diesmal haben wir bei der KI ChatGPT naiv gefragt, ob wir mehr oder weniger Technologie benötigen, um den Klimawandel aufzuhalten (siehe am Ende des Newsletters). Und mit Hilfe der Midjourney-KI erzeugten wir eine passende Illustration.
Das openTA-Team (Marius Albiez, Jonas Moosmüller, Len Piltz, Constanze Scherz, Ralf Schneider) wünscht eine spannende Lektüre und einen guten Jahresbeginn. Sie finden den Newsletter nachfolgend sowie hier auf openta.net.

Hinweis: Diese Abbildung wurde mithilfe der KI-Software https://midjourney.com/ erstellt.
Dabei kam der folgende Prompt-Text zum Einsatz: »transition from fossil energy like oil, natural gas, coal, smoke, nuclear power to regenerative energy like solar energy, wind power, hydropower, bioenergy, geothermal energy«

 

Aus der NTA-Mailingliste

Stellenausschreibungen

Junior Researcher - Sozialwissenschaftler*in (m/w/d)
Für den Institutsbereich Nukleartechnik & Anlagensicherheit am Öko-Institut e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Freiburg
Teilzeit 20 Std., zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Entfristung wird angestrebt
Bewerbungsfristende: 20.01.2023
An: bewerbung-na@oeko.de
Versendet durch Melanie Mbah am 20.12.2022

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) - Softwareentwicklung
An der Universität Bremen, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung/
Fachbereich 9 – Kulturwissenschaften – im ZeMKI Lab „Datafizierung und Mediatisierung“ von Prof.
Dr. Andreas Hepp
zum 1.3.2023 (unter dem Vorbehalt der Projektbewilligung und Stellenfreigabe)
Entgeltgruppe 13 TV-L (100%)
für die Dauer von 3 Jahren
Bewerbungsfristende: 31.01.2023
Kontakt: andreas.hepp@uni-bremen.de
Versendet durch ZeMKI am 23.12.2022

Projektleiter*in Zukunfts- und Innovationsforschung
Fraunhofer ISI, Competence Center Foresight
TVöD (100%)
auf 5 Jahre befristet
Bewerbungsfristende: 20.01.2023
Versendet durch Simone Kimpeler am 09.01.2023

 

Publikationsankündigungen

Leonhard Hennen, Julia Hahn, Miltos Ladikas, Ralf Lindner, Walter Peissl, Rinie van Est (eds.): Technology Assessment in a Globalized World. Facing the Challenges of Transnational Technology Governance, Springer 2023
Versendet durch Julia Hahn am 09.01.2023

Martin Rost: Das Standard-Datenschutzmodell (SDM) - Einführung, Hintergründe und Kontexte zum Erreichen der Gewährleistungsziele, Wiesbaden, Springer-Vieweg 2022
Versendet durch Martin Rost am 09.01.2023

 

Specials

Kurzgutachten zu vergeben
Das TAB führt ein TA-Projekt zum Thema »Cybersicherheit in der Nahrungsmittelversorgung« durch. In diesem Rahmen ist ein Kurzgutachten zu vergeben, in welchem die aktuelle und die zukünftige Bedrohungslage für Agrarunternehmen sowie mögliche Auswirkungen von Cyberangriffen auf die landwirtschaftliche Produktion untersucht werden sollen.
Abgabetermin: 15. Februar 2023
Kontakt und versendet von Pauline Riousset (riousset@tab-beim-bundestag.de) am 10.01.2023

 

Call for Papers

„Infrastrukturen der Zukunft: Wie kann TA anstehende Transformationen begleiten?“, 5.-6. Juni 2023, Wien
Das ITA lädt zur Einsendung von Abstracts zur TA23-Konferenz ein.
Umfang: max. 300 Wörtern
Frist: 17. Februar 2023
An: tamail@oeaw.ac.at
Versendet durch Michael Nentwich am 15.12.2022
https://www.oeaw.ac.at/ita/veranstaltungen/ta23-konferenz/ta23-konferenz-call-for-papers

Bewertung der (De-)Konstruktion von technologischen Hypes
Dieser Call wirbt für das interdisziplinäre TATuP-Sonderthema in Heft 3/2023.
Deadline für die Einreichung Ihres Abstracts: 03. Februar 2023.
Kontakt und versendet durch TATuP (redaktion@tatup.de) am 16.12.2022

 

openTA-Blog

Die Energiewende mitgestalten: ein kurzer Projektrückblick
Wie können möglichst viele an der Transformation des Energiesystems teilhaben? Forschende des ITAS haben vier Jahre lang Formate zur Mitgestaltung entwickelt – digital und vor Ort in Karlsruhe. Jetzt wurde das Projekt abgeschlossen.
Kontakt: Marius Albiez (m.albiez@kit.edu)

Technikfolgenabschätzung in einer globalisierten Welt
Wir möchten Sie auf das neue globale TA-Buch aufmerksam machen, das soeben veröffentlicht wurde (open access): "Technology Assessment in a Globalized World. Facing the Challenges of Transnational Technology Governance"

 

Naiv nachgefragt

Hier fragen wir regelmäßig beim KI-Dienst ChatGPT von „OpenAI“ nach (https://chat.openai.com/).
Die Einordnung der Antworten sei Ihnen als Leser*in selbst überlassen - sowohl was die Inhalte als auch die zugrunde liegenden Werte und Normen angeht. ;)
Diesmal baten wir die KI, für uns die folgende Frage zu beantworten (nachfolgend aus dem Englischen übersetzt):

Brauchen wir mehr oder weniger Technologie, um den Klimawandel aufzuhalten?
„Sowohl mehr als auch weniger Technologie kann eine Rolle bei der Eindämmung des Klimawandels spielen. Einerseits brauchen wir neue Technologien zur Verringerung der Treibhausgasemissionen, z. B. erneuerbare Energiequellen, Energiespeichersysteme sowie Kohlenstoffabscheidung und -speicherung. Andererseits müssen wir auch unsere allgemeine Abhängigkeit von Technologie und Verbrauch verringern, um unseren Kohlenstoff-Fußabdruck zu verkleinern.
Der Schlüssel dazu ist der Übergang zu saubereren und effizienteren Technologien und deren nachhaltiger und verantwortungsvoller Einsatz. Indem wir eine Reduzierung des Verbrauchs mit der Einführung neuer Technologien kombinieren, können wir erhebliche Fortschritte bei der Eindämmung des Klimawandels erzielen.“

 

 

English version

Dear TA Community

We wish you all a happy and healthy new year 2023!
After the first publication of our newsletter, we have been pleased with the positive feedback. We will keep your suggestions in mind and look forward to any further response.
In this issue, we naively asked the AI-programme ChatGPT whether we need more or less technology to stop climate change (see at the end of the newsletter).
With the help of Midjourney AI, we created a proper illustration.
The openTA team (Marius Albiez, Jonas Moosmüller, Len Piltz, Constanze Scherz, Ralf Schneider) wishes you an exciting reading. You can find the newsletter below and here on openta.net.

Note: This illustration has been created with the help of the AI software https://midjourney.com/ by using the following keywords: »transition from fossil energy like oil, natural gas, coal, smoke, nuclear power to regenerative energy like solar energy, wind power, hydropower, bioenergy, geothermal energy«

 

From the NTA mailing list

Job offers

Junior Researcher - Social Scientist (m/f/d)
For the Department of Nuclear Technology & Plant Safety at the Öko-Institut e.V. at Freiburg as soon as possible.
Part-time 20 hrs, initially limited to 2 years, with the aim of a permanent position.
Deadline for application: 20.01.2023
To: bewerbung-na@oeko.de
Sent by Melanie Mbah on 20.12.2022

Research Associate (f/m/d) - Software Development
At the University of Bremen, Center for Media, Communication and Information Research/
Department 9 - Cultural Studies - at the ZeMKI Lab "Datafication and Mediatisation" of Prof.
Dr. Andreas Hepp
1.3.2023 (subject to project approval and release of position)
Remuneration group 13 TV-L (100%)
for a period of 3 years
Deadline for application: 31.01.2023
Contact: andreas.hepp@uni-bremen.de
Sent by ZeMKI on 23.12.2022

Project Manager Future and Innovation Research
Fraunhofer ISI, Competence Center Foresight
TVöD (100%)
limited to 5 years
Deadline for application: 20.01.2023
Sent by Simone Kimpeler on 09.01.2023

 

Publication Releases

Leonhard Hennen, Julia Hahn, Miltos Ladikas, Ralf Lindner, Walter Peissl, Rinie van Est (eds.): Technology Assessment in a Globalized World. Facing the Challenges of Transnational Technology Governance, Springer 2023
Sent by Julia Hahn on 09.01.2023

Martin Rost: Das Standard-Datenschutzmodell (SDM) - Einführung, Hintergründe und Kontexte zum Erreichen der Gewährleistungsziele, Wiesbaden, Springer-Vieweg 2022.
Sent by Martin Rost on 09.01.2023

 

Specials

Short expert opinion
TAB is conducting a TA project on the topic of "Cyber security in the food supply". In this context, a short expert opinion is to be assigned in which the current and future threat situation for agricultural enterprises as well as possible effects of cyber attacks on agricultural production are to be examined.
Deadline: 15.02.2023
Sent by Pauline Riousset (riousset@tab-beim-bundestag.de) on 10.01.2023

 

Call for Papers

"Infrastructures of the Future: How can TA accompany upcoming transformations?", 5-6 June 2023, Vienna.
ITA invites abstracts for the TA23 conference.
Length: max. 300 words
Deadline: 17 February 2023
To: tamail@oeaw.ac.at
Sent by Michael Nentwich on 15.12.2022

Assessing the (de)construction of technological hypes
This call advertises for the interdisciplinary TATuP Special topic in issue 3/2023.
Deadline for submitting your abstract: 03.02.2023.
Sent by TATuP (redaktion@tatup.de) on 16.12.2022

 

openTA blog

Energy transition in dialogue
How can different people & stakeholder participate in the transformation of the energy system? Against this background, researchers at ITAS spent four years and developed and as well as tested participation formats - digitally and on site in Karlsruhe. We take a brief look back.

Technology Assessment in a Globalized World
We would like to let you know about the new global TA book, which has just been published (open access): “Technology Assessment in a Globalized World. Facing the Challenges of Transnational Technology Governance”

 

Ask the AI

Here we regularly ask the AI service ChatGPT from "OpenAI" (https://chat.openai.com/). It is up to you to interpret the answers in terms of values and norms ;)
This time we asked the AI the following question:

Do we need more or less technology to stop climate change?
“Both more and less technology can play a role in stopping climate change. On the one hand, we need new technologies to reduce greenhouse gas emissions, such as renewable energy sources, energy storage systems, and carbon capture and storage. On the other hand, we also need to reduce our overall dependence on technology and consumption in order to lower our carbon footprint.
The key is to transition to cleaner and more efficient technology, and to use it in a sustainable and responsible manner. By combining a reduction in consumption with the adoption of new technologies, we can make significant progress in mitigating climate change.”

geschrieben von Marius Albiez | 5056 Aufrufe, 0 Kommentare energiewende ta technikfolgenabschätzung ki stellenanzeigen klimaschutz
Benutzer Beiträge Datum
Ralf Schneider 20 Vor 4 Tage
Marius Albiez 28 Vor 1 Woche
Ansgar Skoda 18 Vor 4 Monate
Leonie Seng 2 Vor 5 Monate
Michael Nentwich 7 Vor 6 Monate
Christoph Kehl 14 Vor 7 Monate
Tanja Sinozic-Martinez 2 Vor 8 Monate
openTA Gastbeitrag 4 Vor 1 Jahr
Tanja Sinozic 13 Vor 1 Jahr
Dirk Hommrich 9 Vor 1 Jahr