openTA ist das Fachportal des Netzwerks TA (NTA). Es aggregiert Nachrichten, Termine und Publikationen aus dem NTA, gibt einen Überblick über die Personen und Institutionen, die im Bereich der TA in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig sind, und ermöglicht die Erstellung personalisierter Dienste (Feeds, Widgets etc.). Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Wünsche mit per Mail an .

Der Faktor Mensch ? zwischen Wunsch und Wirklichkeit

In der Februarausgabe des Neuerscheinungsdienstes werden dieses Mal drei Werke näher vorgestellt. Wir widmen uns dem Anspruch an und die Umsetzung der Energiewende, beleuchten den Faktor des Menschen in der Wirtschaftsinformatik und werfen schließlich einen Blick zurück in ein geteiltes Deutschland.

Doppelte Verwendungszwecke

In dieser Januarausgabe werden vier Werke näher vorgestellt. So unternehmen wir eine Annäherung an den Begriff der Teilhabe, befassen uns mit Ansätzen der Partizipation im kommunalen Nachhaltigkeitsmanagement, erfahren mehr über den doppelten Verwendungszweck von Wissen und begegnen interdisziplinären Perspektiven bei der Betrachtung digitaler Technologien.

Lektionen für die Zukunft, Verantwortung, und die Transformation der digitalen Soziologie

Die Auswahl der Bücher für dieses kombinierte Editorial für November und Dezember 2020 ist breitgefächert, und zwar in zweierlei Hinsicht: Erstens veranlasst uns die Corona-Pandemie gewohnte Ansichten über Wirtschaft und Gesellschaft zu überdenken und ggf. noch mehr zu variieren, und zweitens erinnert sie uns daran, dass sowohl der Blick für?s Große Ganze als auch für?s Detail wesentlich sind, wenn es darum geht, Entscheidungen in Zeiten zu treffen, die geprägt sind durch unzureichende Wissensbestände und unsichere Zukunftsaussichten. Die Metaebene wird in dieser Ausgabe durch eine deutsche Version von Hararis Buch adressiert und beschäftigt sich mit Schlüsselfragen des 21. Jahrhunderts aus der Perspektive eines Historikers. Für die Tiefe und den detaillieren Blick sorgen zwei Bücher zu den sehr spezifischen Themen Technik und Verantwortung sowie Digitale Soziologie.